WIRTSCHAFTSJUNIOREN WERRA MEIßNER e.V.

Ausbildungszentrum der Bundespolizei in Eschwege

Der Juni-Themenabend führte uns in das Ausbildungszentrum (AFZ) der Bundespolizei. Die Liegenschaft wird bereits seit 60 Jahren durch die Bundespolizei bzw. früher den Bundesgrenzschutz genutzt, seit 2005 als eines von fünf Ausbildungszentren. In Eschwege sind derzeit 249 Mitarbeiter beschäftigt. Zu den 390 Auszubildenden, die 2,5 Jahre in Eschwege lernen, kommen pro Jahr etwa weitere 1050 Teilnehmer an Fortbildungsmaßnahmen.

Die Junioren erlebten an verschiedenen Stationen, wie die angehenden Bundespolizisten realitätsnah an ihrem späteren Berufsalltag heran geführt werden: Kriminalitätsbekämpfung, Personenkontrollen, körperliche und mentale Fitness. Eine kritische Szene, die jederzeit in einer Kneipe entstehen kann, erlebten wir live. Beklemmend, quasi als Zaungast zu erleben, wie schnell eine eben noch lebhafte Diskussion in Aggression umschlägt und ein Handgemenge entsteht, mal eben ein Messer gezückt wird.

Die Mitarbeiter im AFZ setzen viel daran, den jungen Menschen vor Ort etwas zu bieten: Ein Großteil der Gebäude ist saniert, die Quartiere hell und modern eingerichtet. Wir erlebten engagierte Mitarbeiter, deren tiefe Verwurzelung mit dem Standort Eschwege dazu beiträgt, die Stadt und die Region auch den jungen Menschen nahe zu bringen. Ein enger Kontakt zur Stadt wird gesucht, so auch zum Standortjubiläum, das auch im Zentrum von Eschwege begangen wird. Details zum geplanten Tag der offenen Tür am 15. Sept. 2013 findet ihr im Downloadbereich.



Die nächsten Termine

  • Zur Zeit sind keine Termine geplant.

Nützliches


http://jci.cc/http://www.wj-hessen.de/https://www.ihk-kassel.de/https://www.wjd.de/http://www.wj-hessen.de/
Anmelden