WIRTSCHAFTSJUNIOREN WERRA MEIßNER e.V.

Netzwerktreffen und Heringssalatessen in der Jausenstation

Marcel begrüßte die Teilnehmer herzlich und dankt Matthias, dass wir wieder in der Jausenstation zu Gast sein dürfen. Ein herzlicher Dank gilt auch Constance, die diesen Event wieder organisiert hat.

Nach der Begrüßung waren die gebildeten Teams in der Küche gefordert – Rezept studieren, schnippelten, abschmecken… Anschließend wurde genüsslich getafelt, Profitipps zur Salatherstellung ausgetauscht, über Biokartoffeln gefachsimpelt, aber auch der konstruktive Diskurs geführt. Marcel stellte sein ambitioniertes Konzept zur Mitgliedergewinnung mit dem Titel 1+1 = 3 vor – jedes Vorstandsmitglied bildet mit einem Fördermitglied ein Team. Diese Teams agieren in den Regionen Witzenhausen, Hessisch Lichtenau und Sontra. Das gemeinsame Ziel stellt die Gewinnung neuer Wirtschaftsjunioren dar. Im Idealfall erleben wir ein Schneeballprinzip. Ein erfolgreicher Abend mit angeregten Gesprächen im gemütlichen Ambiente und dem „Beschluss“: Das machen wir 2019 wieder!

Jahresauftakt 2018 – Themenabend „In der Mitte von…“ mit Empfang

Sehr positiv wurde der Themenabend mit Empfang angenommen So war auch die regionale Presse der Einladung gefolgt und berichtete sehr ausführlich, siehe Pressespiegel.
Presse 16. Jan. 2018
Marcel Müller begrüßt in seiner neuen Funktion als Sprecher der Wirtschaftsjunioren die Anwesenden und gibt ihnen einen kurzen Überblick zu seiner Person. Marcel greift die positive Bewertung des Abends auf und geht auf den Aspekt einer notwendigen Image-Bildung ein. Damit leitet er über zum Beitrag von Dr. Lars Kleeberg. Dr. Kleeberg, Geschäftsführer der WFG Werra-Meißner, stellt die Kampagne www.in-der-mitte-von.de vor (siehe Präsentation). Er hat diese Kampagne quasi von seinem Vorgänger Siegfried Rauer geerbt, steht aber voll dahinter. Als einen messbaren Erfolg wertet Dr. Kleeberg, dass regionale Firmen diese Plattform im Rahmen von Bewerbergesprächen einsetzen, um den Werra-Meißner-Kreis als attraktiven Wirtschafts-, Lebens- und Erholungsraum zu präsentieren.

Die Fortführung ist von großer Wichtigkeit, insbesondere geht es darum, diese Kampagne auch kreisintern bekannter zu machen. Dazu stellt Dr. Kleeberg verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten vor. Damit eröffnet er eine angeregte Diskussion, aus der deutlich wird: Mit dieser Kampagne wurde ein richtiger Weg eingeschlagen, um die positiven Entwicklungen, die sich für den Kreis abzeichnen, bekannt zu machen. Die Junioren mahnen an, die zentrale Lage sowie die vorhandene kulturelle Vielfalt, die oft nur mit Oberzentren oder Großstädten in Verbindung gebracht wird, noch viel stärker in den Mittelpunkt zu rücken.

Marcel fasst schließlich den Abend zusammen: Die Junioren nehmen das Thema mit, „wir sehen hier den Auftrag“. Im Vorstand sowie im Dialog mit den Mitgliedern wird weiter eruiert, wie die Junioren diese Kampagne nachhaltig unterstützen können.

Präsentation Dr. Kleeberg

Den Abend runden angeregte Gespräche mit Imbiss und Schinkel’s Bier ab.

Neuer Vorstand der Wirtschaftsjunioren Werra-Meißner

Die Mitglieder der WJ Werra-Meißner wählten in der Mitgliederversammlung ihren neuen Vorstand und stellten die Weichen in die Zukunft.

Einstimmig wurden jeweils gewählt:
Marcel Müller – Sprecher
Denise Hübenthal- stellvertretende Sprecherin
Mario Böttner – Erster Beisitzer.
Rainer Weniger begleitet den Vorstand als Past President.

Marcel skizzierte den Mitgliedern, wie er sich die kommenden Jahre vorstellt: An erster Stelle rangiert die Gewinnung neuer Mitglieder. Dazu werden spannende Treffen angeboten. Das Jahresprogramm 2018 wird bewährte Events ebenso anbieten sowie Treffen mit den Junioren aus Nachbarkreisen und den Besuch der Hessischen Landeskonferenz im Mai 2018 in Hanau-Schlüchtern-Gelnhausen.
Rainer freut sich darauf, dass langgeplante Fachkräfteprojekt der Junioren auf den Weg zu bringen.

Auch freuen wir uns darauf, weiterhin eng mit dem Landesvorstand zusammenzuarbeiten, insbesondere mit dem neuen Kreisbetreuer des Landesvorstandes Alexander Starke.

Projekt der WJ Göttingen „WJ goes Skydive“ am Sonntag, 24. Sept. 2017

„Wenn Ihr die Herausforderung sucht und Euch gern jenseits aller Konventionen bewegt, solltet Ihr Euer Leben um einen aufregenden Aspekt bereichern: das Fallschirmspringen. Das Fallschirmspringen oder auch Euer erster Tandemsprung bietet Kreativität und Freiheit wie kaum eine andere Sportart: Es ist der ultimative Kick für Körper und Geist.“

Die Göttinger wollen Euch zusammen mit den erfahrenen Tandemmastern der Aero Fallschirmsport ein Erlebnis bieten, dass Ihr so schnell nicht vergessen werdet – einen Tandemsprung aus 4000 m Höhe.

Wer schon immer mal aus allen Wolken fallen wollte und das in der Gruppe der Wirtschaftsjunioren erleben möchte, meldet sich bitte bis zum 15.09.17 direkt per Email bei Katharina Berndt unter k.berndt@raumgestaltung-vespermann.de an.

Wann: 24.09.2017 (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter 14./15.10.2017)
Wo: Aero Fallschirmsport GmbH, Flugplatz 52, Gewerbegebiet Alter Flughafen, 34379 Calden
Kosten: 180 € für den Sprung (Normalpreis 210 €)
Die Preise für eine Videobegleitung oder ein Handycam-Video sind:
Outside-Video: 90 € Es springt ein/e Kameramann/-frau mit und filmt den Sprung von außen
Outside Foto und Video: 120 €
Handycam-Video: 60 € Der Tandemmaster hat die Kamera an der Hand
Handycam Foto und Video: 80 €

Voraussetzungen: Ihr solltet möglichst nicht über 90 kg wiegen, Euch gesund fühlen (keine Grippe, Schnupfen, Ohrenschmerzen etc.) und auch keine akuten Rücken- oder Gelenkverletzungen haben.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und einen tollen Tag mit euch am Flugplatz in Calden!

Viele Grüße,
Der Vorstand der WJ Göttingen

Training Day am 7. Oktober in Offenbach

Was euch erwartet? 

Ein Tag voller Input und großartigen Möglichkeiten zum Netzwerken!

Was kostet der Spaß? 

Für Junioren mit dem Code WJTrainingDay2017 gerade mal 90 Euro!

Wo anmelden?

Ganz einfach: https://www.eventbrite.de/e/wj-trainingday-2017-tickets-34651479508?aff=eac2

Hier kannst Du nicht nur Dein Ticket, sondern auch gleich Deinen Platz für die Trainings und Workshops sichern. Wenn Du den Rabattcode für Junioren nicht erhalten hast oder sonstige Fragen auftauchen, sende eine kurze Mail an: wjtrainingday2017@gmail.com

Bitte buche Dein Programm chronologisch – das System zeigt Dir dann die jeweils zeitlich passenden und verfügbaren Angebote für Deine Auswahl an.

Neben dem Besuch verschiedenster Trainings und Workshops, bleibt Dir beim gemeinsamen Mittag- und Abendessen sowie beim anschließendem Chill-out mit bester Musik viel Zeit zum Netzwerken. 

Und wenn Du den Abend noch fortsetzen möchtest? Dann wechsle mit uns die Location und mach die Nacht zum Tage!

Das Training Day Team freut sich auf Dich und Deine Anmeldung!

Pro Nordhessen e.V. – aktive Unterstützer gesucht, WJ Werra-Meißner sind dabei

Der Verein setzt sich seit mehr als 35 Jahren für eine erfolgreiche Zukunft der Region Nordhessen ein. Als Gesellschafter der Regionalmanagement Nordhessen GmbH stellt der Verein die Weichen für diesem Ziel verpflichtete Aktivitäten maßgeblich mit.

Nutzen und Chancen für Mitglieder
Engagement im Förderverein Pro Nordhessen e. V. lohnt sich, denn eine Mitgliedschaft bedeutet:
•Weichen stellen für die Zukunft der Wirtschaftsregion Nordhessen
•Partner in regionalen Netzwerken
•Mitgestaltung und gezielte Unterstützung von Projekten
•Erhöhte öffentliche Wahrnehmung und Durchsetzbarkeit von gemeinsamen Interessen
•Rabatte / Vergünstigungen für Teilnehmer bei Veranstaltungen, die von Pro Nordhessen e. V. mit organisiert werden (z. B. futurum)
•Über das Regionalmanagement ist die Kooperation zwischen dem Verein und den wichtigsten Partnerinstituten zur Förderung der Wirtschaft optimal gewährleistet

Optimale Förderung der Kooperation in Nordhessen
Mit Gründung des Regionalmanagements hat der Verein Pro Nordhessen e.V. ein wichtiges Ziel erreicht: Die Zusammenführung von politischen und wirtschaftlichen Interessen. Durch die Regionalmanagement Nordhessen GmbH ist die Kooperation zwischen dem Verein und den wichtigsten Institutionen zur Förderung der Wirtschaft optimal gewährleistet.

Der Förderverein für die Region Nordhessen
Pro Nordhessen bietet Bürgern und Unternehmen der Region die Chance, ihre Anliegen in den Prozess der gemeinsamen Regionalentwicklung einzubringen.
Der Verein Pro Nordhessen e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, sowie zahlreichen Institutionen und Unternehmen aus Nordhessen, die sich der Region auf besondere Weise verpflichtet fühlen. Der Verein Pro Nordhessen e. V. zählt heute über 260 Mitglieder. Sie sind Multiplikatoren und verstehen sich als „Botschafter der Region“.
http://www.regionnordhessen.de/regionalmanagement/pro-nordhessen-ev/

Landesprojekt Hessen Rallye

Bericht aus der Landesmitgliederversammlung 06/2017:
Matthias Lohr stellt die Hessen Rallye als Landesprojekt 2017 vor. Die Rallye findet am 19. und 20.08.2017 an insgesamt fünf Stationen (Darmstadt, Hanau, Kassel, Gießen, Wiesbaden) statt. Die Teilnehmer der Rallye verbringen an jeder Station einen gewissen Zeitraum,
in dem sie eine Aufgabe lösen können und sich vernetzen können. Durch das Lösen
von Aufgaben können sie „Kilometer“ sammeln, zusätzlich zu den Kilometern, die sie während der Rallye zurücklegen. Der Kreis, dessen Mitglieder die meisten Kilometer gesammelt hat, gewinnt am Ende die Rallye.
Eine Anmeldung ist bis 31.07.2017 unter https://www.wj-hessen.de/rallye/ möglich – dort sind auch detaillierte Informationen zum Ablauf und den Modalitäten hinterlegt.

SüdWestAcademy Oktober 2017

Die SüdWestAcademy (SWA) findet in diesem Jahr am 13./14.10.2017 bei den WJ Heilbronn-Franken statt und wird für maximal sechs Teilnehmer aus Hessen durch eine Bezuschussung aus dem Landesbudget kostenfrei sein. Ziel der SWA ist die Schulung des Führungsnachwuchses bei den Wirtschaftsjunioren mit den Inhalten der WJD und dem Rüstzeug zur erfolgreichen Projektarbeit. Darüber hinaus können die Teilnehmer bei der Südwestakademie einen Blick über den Tellerrand des eigenen Kreises hinaus werfen und andere Junioren aus benachbarten Kreis- und Landesverbänden kennenlernen.

Bundesweite Initiative gestartet: Lieferantenzahlungsziel von max. 30 Tagen

Für Euch aus der Landesmitgliederversammlung 06/2017berichtet:

Gestartet ist die bundesweite Initiative „max30 – Treibstoff für die Deutsche Wirtschaft“, die sich für eine Selbstverpflichtung zwischen Mittelstand und Großunternehmen einsetzt, verbindlich Lieferantenzahlungsziele von maximal 30 Tagen zu vereinbaren. Ziel ist es, bestehende Liquiditätsprobleme bei kleinen und mittleren Unternehmen zu entschärfen. Der Landesvorstand weist darauf hin, dass die Mitglieder der WJ-Kreise Unterstützer dieser Kampagne werden können – ein dafür notwendiges Formular ist unter der Seite https://max30.de/ abrufbar.

Spendenübergabe an Werkstatt für junge Menschen e.V. Eschwege

Foto: Dr. Michael Ludwig

Mit der Übergabe der Spende, die Rahmen der Ballveranstaltung am 25. März 2017 erzielt wurde, findet das Projekt seinen Abschluss. Den Scheck über 600 EUR überreichten Rainer Weniger, Sprecher, Constance Cassel, Projektverantwortliche, sowie Dr. Michael Ludwig, WJ-Geschäftsführer an Frau Anke Engel, Vorsitzende des Verwaltungsrates der Werkstatt für junge Menschen e.V., Eschwege. Frau Engel war hoch erfreut über diese Zuwendung und informierte im Rahmen der Übergabe über die Verwendung der Mittel im Projekt QuABB (http://www.quabb-hessen.de/regionen/werra-meissner-kreis.html).

Bericht der Werra-Rundschau von 13. Juli 2017 (Text und Foto: WR) Artikel WR 13.7.17



Die nächsten Termine

  • Zur Zeit sind keine Termine geplant.

Nützliches


http://jci.cc/http://www.wj-hessen.de/https://www.ihk-kassel.de/https://www.wjd.de/http://www.wj-hessen.de/
Anmelden